Die effektive Wirkung der Beinwellwurzel

Arzneipflanzen wie der Beinwell haben seit Jahrhunderten einen hohen Stellenwert in der Behandlung von Schmerzen. Heute sind sie ein elementarer Bestandteil der modernen Medizin.

Seit Jahrhunderten verwendet: Der Beinwell

Der Beinwell ist eine hochwirksame und bewährte Heilpflanze zur Behandlung von Muskel-, Gelenk- und Rückenschmerzen. Bereits der botanische Name Symphytum officinale L. weist auf seine Wirkung hin: Er bedeutet „zusammenwachsen“ oder „heilen“. Die heilenden Eigenschaften des Beinwells werden schon seit Jahrhunderten geschätzt – aus der wirkstoffreichen Beinwellwurzel wurden Pasten zur Schmerzlinderung zubereitet, um damit Knochenbrüche, Verrenkungen oder Verstauchungen zu behandeln.

Die höchste Wirkstoffdichte in der Pflanzenwurzel

Heute wird der hochwirksame Beinwellwurzel-Extrakt in der modernen Medizin erfolgreich zur Behandlung von Muskel-, Gelenk- und Rückenschmerzen eingesetzt. Der Arzneirohstoff wird dabei aus der Wurzel des Beinwells gewonnen, die als Speicherorgan eine besonders hohe Wirkstoffdichte aufweist.

Stark und schnell – die hochwirksame Alternative zu chemischen Wirkstoffen

Eine wissenschaftliche Studie 1 konnte nachweisen, dass der Beinwellwurzel-Extrakt vergleichbar wirksam bei Verstauchungen des Fußknöchels ist- wie chemische Alternativen, die Diclofenac enthalten – und dabei sehr gut verträglich. So ergänzen sich Tradition und moderne Medizin: Die starke und schnelle Wirksamkeit des Beinwellwurzel-Extraktes konnte für Kytta® Schmerzsalbe medizinisch bestätigt werden.



1 Predel HG., et al. Efficacy of a comfrey root extract ointment in comparison to a diclofenac gel in the treatment of ankle distortions: Results of an observer-blind, randomized, multicenter study. Phytomedicine 2005; 12:707-714.