Die gute Wahl gegen Schmerzen.
country_selection
Kytta
Hamburger Icon

Bei Arthrose: Kytta® Salbe

Schmerzlinderung bei Kniegelenksarthrose

Bei Arthrose verändert sich die Konsistenz des Knorpels in den betroffenen Gelenken. Am häufigsten kommt sie in den Kniegelenken vor – aber auch in der Hüfte, der Schulter, den Zehen und den Fingern kann Arthrose entstehen.


Ursachen

Wer auf eine bewegte Lebensgeschichte zurückblicken kann, weiß: Im Laufe der Zeit hält unser Körper großen Belastungen stand. Spuren davon zeigen sich auch an unseren Kniegelenken. Durch Abnutzung kommt es zu einer Schädigung des Knorpels, der das Gelenk schützt und Erschütterungen abfedert. Im Verlauf ist die Knochenschicht unterhalb des Knorpels beteiligt und die knöchernen Gelenkanteile reiben aufeinander. Dies verursacht Schmerzen und Entzündungen und vermindet die Beweglichkeit des Knies.


Behandlung

Regelmäßige Bewegung ist ein wichtiger Teil der Arthrose-Behandlung: Schwimmen, leichte Spaziergänge oder Radfahren können helfen, das Knie und andere Gelenke beweglich zu halten, ohne sie zu sehr zu belasten. Beruhigend können auch Wärme aus Heizkissen, Infrarotlicht oder Bäder auf ein schmerzendes Gelenk wirken. Wichtig ist, dass Sie bei starken oder chronischen Schmerzen Ihren Arzt konsultieren. Schmerzlinderung kann eine Schmerzsalbe wie z.B. Kytta® verschaffen. Ihr pflanzlicher Wirkstoff ist genauso wirksam wie ein Diclofenac-Gel (1%), ist dabei gut verträglich und deshalb auch längerfristig anwendbar* – für einen bewegten Alltag.


*Die Anwendung kann bis zum Abklingen der Beschwerden oder nach Anweisung des Arztes weitergeführt werden. Gilt für Patienten im Alter ab 12 Jahren.

Jetzt Kytta® kaufen

Jetzt Kytta® kaufen

Kytta® Schmerzsalbe

Kytta® Schmerzsalbe

Bewegungstipps für Arme und Füße -CardImg

Bewegungstipps für Arme und Füße

Pflichttexte


Bezeichnung: Kytta® Schmerzsalbe.
Wirkstoff: Beinwellwurzel-Fluidextrakt.
Anwendungsgebiete: Zur äußerlichen Behandlung von Schmerzen und Schwellungen bei Kniegelenksarthrose degenerativen Ursprungs; akuten Muskelschmerzen (Myalgien) im Bereich des Rückens; Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen nach Sport- und Unfallverletzungen.
Warnhinweise: Enthält Butyl-, Ethyl-, Methyl-, 2-Methylpropyl- und Propyl-4-hydroxybenzoat (Parabene), Erdnussöl, Cetylstearylalkohol, Benzylbenzoat und Rosmarinöl. Stand: Mai 2019

Bezeichnung: Kytta® Geruchsneutral.
Wirkstoff: Beinwellwurzel-Fluidextrakt.
Anwendungsgebiete: Zur äußerlichen Behandlung von Schmerzen und Schwellungen bei Kniegelenksarthrose degenerativen Ursprungs; akuten Muskelschmerzen (Myalgien) im Bereich des Rückens; Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen nach Sport- und Unfallverletzungen.
Warnhinweise: Enthält Butyl-, Ethyl-, Methyl-,2-Methylpropyl- und Propyl- 4-hydroxybenzoat (Parabene), Erdnussöl und Cetylstearylalkohol. Stand: Mai 2019

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.